Archiv

1. Herren: Trotz guter Leistung - auch letztes Heimspiel geht verloren

1. Herren | Saarlandliga | 10.04.2019

Ausgangslage

Das letzte Heimspiel mussten wir an einem Mittwoch austragen. Mit der Mannschaft aus Berus hatten wir den Tabellenvierten (17:11 Punkte) zu Gast. Wir belegen mittlerweile nur noch einen enttäuschenden siebten Rang. Unser Quartett, bestehend aus Christian, Matthias K., Patrick und Matthias N., wurde von unseren beiden Youngstern, Julius und Florian, komplettiert. Die Gäste traten in Bestbesetzung an.

Spielbericht

Christian/ Matthias N. erledigten ihre Pflichtaufgabe gegen ein angeschlagenes Doppel mehr oder minder souverän (3:1). Matthias K./ Patrick leisteten dem gegnerischen Doppel Eins große Gegenwehr, mussten sich allerdings im Entscheidungssatz geschlagen geben. Julius und Florian verloren nach ausgeglichenem Beginn in vier Sätzen. Nach den Doppeln liefen wir einem 1:2 Rückstand hinterher.

Christian glich, durch die Aufgabe seines Gegners, wieder für uns aus. Matthias K. musste die Überlegenheit der gegnerischen Nummer Eins anerkennen und die Box als Verlierer verlassen (1:3). Durch die Erfolge von unserer goldenen Mitte, Matthias N. (3:0) und Patrick (3:2, drehte ein 0:2 Satzrückstand), konnten wir die Gesamtführung wieder zurückerobern. Im hinteren Paarkreuz war in der ersten Runde nicht viel zu holen: beide Einzel gingen teils deutlich verloren (Julius 1:3, Florian 0:3). Damit lagen wir zur Pause mit 4:5 zurück.

Im vorderen Paarkreuz wiederholte sich die Geschichte aus dem ersten Durchgang: während auch Christian lediglich ein Satzgewinn vergönnt war, gewann Matthias K. sein Einzel durch die Aufgabe seines Gegners. Patrick ging einmal mehr über die volle Distanz und hatte wieder das bessere Ende auf seiner Seite. Matthias N. dagegen, fand kein Mittel um seinen Gegenüber in Bedrängnis zu bringen und verlor sein Einzel am Ende klar mit 0:3. In den letzten beiden Einzeln des Abends wurde es dann nochmal dramatisch: Julius verlor zwar die ersten beiden Sätze, startete daraufhin aber eine fulminante Aufholjagd, die allerdings im fünften Satz nicht belohnt wurde. Auch Florian musste sich am Ende unglücklich geschlagen geben: mehrere Satzbälle im vierten Satz blieben ungenutzt, sodass auch das letzte Einzel verloren ging (1:3). Damit unterlagen wir mit 6:9.

Eine respektable Vorstellung unsererseits, die leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde.

Vorschau

Am kommenden Samstag endet endlich eine mehr als unglückliche Runde: zum Abschluss treten wir beim bereits feststehende Meister aus Besseringen an.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du unseren Datenschutzbestimmungen und der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen Ok